Das Festival

Das Internationale Festival Geistlicher Musik Freiburg steht…

  • für ein seit 1986 alle zwei Jahre Anfang Juli stattfindendes Festival mit einem Dutzend Konzerten in der Kirche des Kollegiums St. Michael in Freiburg, das den Liebhaberinnen und Liebhaber der geistlichen Musik mit den schönsten Klängen und vorwiegend Vokal-, aber auch Instrumentalwerken ein unvergessliches Erlebnis bereitet; 
  • für eine ideale Mischung von bekannten Namen der internationalen Musikszene und aufstrebenden Talenten, von grossen Ensembles und kleineren Formationen;
  • mit dem 1998 gegründeten Konzertzyklus "Couleurs du monde" für eine stärkere Öffnung gegenüber anderen Kulturen dieser Welt – eine aussergewöhnliche Reise zwischen dem Norden und dem Süden und zwischen dem Orient und dem Okzident; 
  • für ein besonderes Augenmerk auf der Weitergabe und Vermittlung mit der regelmässigen Durchführung von Interpretationsworkshops für gregorianischen Gesang und der Zusammenarbeit mit den Studierenden der HEMU – Standort Freiburg, die mittlerweile ihren festen Platz im offiziellen Programm des Festivals haben;
  • seit der Gründung des FIMS für eine enge Verbindung mit dem aktuellen Musikschaffen, indem ein Kompositionswettbewerb für geistliche Musik durchgeführt wird, dessen Werke in den Jahren ohne Festival im Rahmen von Konzerten aufgeführt werden;
  • eine internationale Übertragungsplattform zugunsten der kulturellen Dynamik von Freiburg, indem die meisten Konzerte von unserem langjährigen Partner RTS-Espace 2 aufgezeichnet und im Rundfunk übertragen werden (oftmals live über den EBU-Kanal);
  • eine Würdigung der langen Chortradition Freiburgs.