The Sixteen

The Sixteen

«Hope and Solace» - Rubbra, MacMillan & Uraufführung von «Tenebrae factae sunt», Auftragswerk des Festivals von Caroline Charrière - Zeitgenössische Werke
Sie sind eines der Aushängeschilder der britischen Chorszene. Der 1979 gegründete Chor "The Sixteen" von Harry Christophers hat sich sowohl in der Interpretation von alter Musik als auch von zeitgenössischen Werken einen Namen gemacht. Nach Freiburg reisen sie mit einem auf das Festival zugeschnittenen Programm, in dessen Rahmen sie nicht nur sakrale Werke zweier Landsleute – Edmund Rubbra (stark vom gregorianischen Gesang und der Vokalpolyphonie des 16. Jahrhunderts beeinflusst) und James MacMillan (ein echter Schotte!) –, sondern auch das Auftragswerk des FIMS von Caroline Charrière, eine der prägenden Figuren des zeitgenössischen Freiburger Musikschaffens, darbieten werden.

Harry Christophers, Leitung

www.thesixteen.com

www.carolinecharriere.ch

Dienstag 3. Juli / 20.30 Uhr
Kirche des Kollegiums St. Michael in Freiburg
Kategorie 1 - CHF 55.-
Kategorie 1 - CHF 40.-

Um Ihre Tickets zu kaufen, ist es hier .....

 

 

 

 

 

Das im Auftrag des Festivals von Caroline Charrière komponierte Werk wird unterstützt von

 

 

 

und von