Cinquecento

Cinquecento
Cinquecento

 

Josquin Desprez und sein Vermächtnis - Stimme der Renaissance.
Getreu dem Vorbild der kaiserlichen Hofkapellen zur Mitte des letzten Jahrtausends setzt sich das Vokalensemble Cinquecento (16. Jahrhundert auf Italienisch) aus Künstlern aus ganz Europa zusammen. Es wurde 2004 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, dem heutigen Publikum das polyphone Repertoire des 16. Jahrhunderts näher zu bringen. Josquin Desprez (oder «des Prés») verkörpert diesen weltoffenen Geist auf perfekte Weise: als zentrale Figur der französisch-flämischen Schule stellt er die Verbindung her zwischen Guillaume Dufay und Palestrina und gilt als einer der Väter der Vokalpolyphonie der Renaissance.

 

Terry Wey, Jakob Huppmann, Kontratenors; Tore Tom Denys, Thomas Künne, Tenors; Tim Scott Whiteley, Bariton; Ulfried Staber, Bass

10.07 / Dienstag / 20.30 Uhr
Kirche des Kollegiums St. Michael
Kategorie 1 : CHF 55 / 45
Kategorie 2 : CHF 40 / 30

Kaufen Sie Ihre Eintrittskarten hier !

 

Das Konzert wird unterstützt durch