Bach Collegium Japan

Bach Collegium Japan

H-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach

Katholisch oder lutherisch? Darüber diskutieren die Musikwissenschaftler noch heute… Aber so viel steht fest: Die h-Moll-Messe, die Johann Sebastian Bach gegen Ende seines Lebens vollendet hat, gehört zu seinen Meisterwerken und kann als eine Art Testament angesehen werden. Bach komponierte sie, weil er einen prestigeträchtigen Posten am katholischen Hof von Dresden ergattern wollte, für viele bleibt sie jedoch dem lutherischen Geist verhaftet. Sie hat aber durchaus einen ökumenischen Charakter, wofür auch die Tatsache spricht, dass in Dresden beide Religionen friedlich nebeneinander existierten. In der Kirche des Kollegiums St. Michael wird die Messe von einem Mann interpretiert, der mit seinem Bach Collegium Japan seit rund dreissig Jahren mit Bach "lebt": Masaaki Suzuki, Schöpfer einer Gesamtedition der Bach-Kantaten (2013 vollendet), die weltweit auf grosses Echo stiess.

Hana Blažiková, Joanne Lunn, Sopran - Damien Guillon, Countertenor -  Makoto Sakurada, Tenor - Dominik Wörner, Bass - Masaaki Suzuki, Leitung

www.bachcollegiumjapan.org

 

 

SONNTAG 8. Juli / 17 UHR
Kirche des Kollegiums St. Michael in Freiburg
Kategorie 1 - CHF 60.-
Kategorie 2 - CHF 45.-

Um Ihre Tickets zu kaufen, ist es hier .....

 

 

 

Konzerte unterstützt von der Bank